Qwan Ki Do Berlin Mitte e.V.

Club und Verein

Qwan Ki Do Club Bach Hac Nhi Berlin

Seit März 2007 sind wir ein beim Dachverband Deutschland angemeldeter offizieller Qwan Ki Do Club mit derzeit fünfzehn aktiven Mitgliedern. Geleitet wird das Training von Vo Su Stefanie Panzer. Bach Hac Nhi ist seit April 2008 unser offizieller Clubname und bedeutet zweiter Weisser Kranich.

Hier findet ihr unsere aktuelle Clubordnung.


Verein Qwan Ki Do Berlin Mitte e.V.

Seit Mai 2011 sind wir ein gemeldeter Sportverein mit dem Namen Qwan Ki Do Berlin Mitte e.V. Dieser ist der Träger des Clubs Bach Hac Nhi Berlin. Die Mitgliedschaft im Verein bietet zusätzliche Vorteile, wie die Übernahme des Versicherungsschutzes der Sportler sowie Zuschüsse bei Fahrten zu Wettkämpfen.

Trainingszeiten

Unser Vereinstraining findet Dienstags, 19.30-21.30 in der Gormannstr. 13 (Franz Mett Sporthalle, Berlin Mitte) statt. Ausserdem besteht die Möglichkeit an weiteren Wochentagen (Mo.+Do.+Fr.+Sa.) im Verein Bach Hac zu trainieren:

Montag 19.00 - 20.30 Uhr
Turnhalle der Hauptmann-von-Köpenick-Grundschule, Kiekebuschstraße,
Berlin Köpenick

Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr
Turnhalle der Hauptmann-von-Köpenick-Grundschule, Kiekebuschstraße,
Berlin Köpenick

Freitag 19.00 - 20.00 Uhr
Grünauer Schule, große Halle, Walchenseestraße, Berlin Grünau Hallenzeiten im Winterhalbjahr eingeschränkt

Samstag 08:00 - 10:00 Uhr
Merianschule, Hoernlestraße 80, Berlin Köpenick
08:00 - 08:45 Uhr - Individuelles Training
08:45 - 10:00 Uhr - Jugend und Erwachsene
Samstagstraining entfällt wenn andere Veranstaltungen stattfinden
(Lehrgänge, Wettkämpfe)


Abzeichen Bach Hac Nhi


Die zehn Grundsätze des Qwan Ki Do


  1. Das hohe technische Niveau des Qwan Ki Do erreichen durch: Anstrengung, Ausdauer, Selbstvertrauen und Respekt gegenüber anderen, in Übereinstimmung mit der Tradition der Kampfkunst.
  2. Körper und Geist entwickeln, für sich selbst und für die anderen, nicht für Stolz und Eitelkeit.
  3. Die moralischen Tugenden verwirkliche, die das Fundament von Qwan Ki Do sind: Gerechtigkeit, Rechtschaffenheit, Einfachheit, Bescheidenheit und Toleranz.
  4. Qwan Ki Do entwickeln nach den tausendjährigen Traditionen, die uns durch den Meister hinterlassen wurden.
  5. Graduierte, Lehrer und Vereinsleiter respektieren, den Zusammenhalt der Mitglieder fördern.
  6. Freikämpfe und Wettkämpfe als Mittel betrachten, nicht als Ziel.
  7. Sich selbst verbessern durch Selbstkritik unf Fleiss.
  8. Alle anderen Kampfkünste respektieren.
  9. Die Regeln des Qwan Ki Do respektieren.
  10. Qwan Ki Do nur zur Selbstverteidigung anwenden.



Aktuell

Wettkämpfe

03.-05.04.2015
6. Weltmeisterschaft in Brüssel (Belgien)

13.06.2015
Clubwettkampf in Berlin-Grünau

Trainingslager

17./18.10.2015
Trainingslager in Kolkwitz

Lehrgänge

27.06.2015
Internationaler Lehrgang mit dem Großmeister in NRW